Den Einreisebeamten sollte jederzeit mit Freundlichkeit und Respekt begegnet werden, sie entscheiden über die Einreise.

U.S. Customs and Border Protection

Im Flugzeug wird an jeden Reisenden eine Zollerklärung der U.S. Customs and Border Protection ausgegeben, die bei der Einreise in die USA an dem Schalter des Customs Service abgegeben werden muß. Folgende Angaben müssen auf der Zollerklärung gemacht werden [bei mehreren, zusammen reisenden Personen (Familien) reicht eine Zollerklärung]:

  -  Persönlichen Daten (Name, Geburtsdatum)

  -  Adresse in den USA (z.B. Adresse des Hotels, Freunde, Botschaft)

  -  Die Nummer des Reisepasses

  -  Der Zweck der Reise (privat / geschäftlich)

  -  Werden mehr als 10.000 € oder Handelsgüter eingeführt?

  -  Werden bestimmte Lebensmittel, Tiere oder Rohstoffe eingeführt?


Nach der Landung in den USA heißt es dann meist erst einmal Geduld haben. Die Immigration Officers sind nicht die Schnellsten und arbeiten mit stoischer Ruhe die Ankommenden ab. Gedrängel oder Unruhe mögen sie nicht, da wird so ein Officer schon mal sehr ungemütlich.

Am Kiosk ( Einreiseautomat)

Falls an dem Einreise-Flughafen Kioske [Einreiseautomaten] stehen, kann man sich selbst "einchecken". Die Automaten können neben vielen anderen Sprachen auch Deutsch:

Der Kiosk macht folgendes:

  -  maschinell lesbaren (biometrischen) Reisepass einlesen

  -  Einlesen der Fingerabdrücke

  -  Foto des Reisenden anfertigen

  -  die Flugdaten, [Abflugort, Flugnummer, Airline] aufnehmen

  -  ggf. eine Adresse in den USA, [bitte die Gleiche, die man in dem im ESTA Antrag angegeben hat] aufnehmen

Am Ende des Prozesses bekommt man einen Ausdruck mit den angegebenen Daten.  Hat dieser ein X, so muß man zurück in die Schlange und zu einem Grenzbeamten. Dort werden alle Angaben nochmals überprüft. Ansonsten geht man mit dem Ausdruck und dem Gepäck durch den Zoll.


Am Immigration Schalter

  -  Der Officer überprüft den Pass und die elektronische Einreiseerlaubnis.

  -  Es werden Fingerabdrücke genommen und ein Bild gemacht.

  -  In der Regel stellt der Beamte noch ein paar Fragen zum Reisezweck, dem Beruf, der Länge der Reise und der Unterkunft. Es ist ratsam einen Übersetzter parat zu haben, falls man der englischen Sprache nicht mächtig ist. Deutsch wird bei der Immigration in der Regel nicht gesprochen

  -  Der Reisepass bekommt einen Einreisestempel, der anzeigt wo man eingereist ist. Ebenfalls wird eingetragen wann man spätestens wieder ausreisen muß.

  -  Sollte man zu einer zweiten Kontrolle in einem separaten Raum gebeten werden, bitte die Ruhe bewaren. Meist geht bei diesen Kontrolle alles ganz schnell und es müssen nur ein paar zusätzliche Fragen beantworten werden oder der Einreisebeamte möchte die Social Media Kanäle (Facebook, Twitter & Co.) des Reisenden überprüfen. Dann kann man in der Regel in die USA einreisen.