Autofahren in Amerika ist eigentlich sehr einfach. Solange man sich an die Verkehrsregeln hält, hat man mit dem Gesetz eigentlich keine Probleme. Amerikaner sind generell defensiver und rücksichtsvoller beim Fahren. In den Städten geht es zwar gerade zur Rush Hour etwas hektischer zu, ist aber immer noch kein Vergleich zu deutschen Autobahnen. Hier haben wir einmal die wichtigsten Regeln zusammen getragen. Bitte beachtet, dass nicht alles in allen Bundesstaaten gleich ist. Bitte informiert euch über die Verkehrsregeln in dem Staat, in dem ihr Urlaub macht.

 

Entfernungen

Entfernungsangaben auf Straßenschildern werden meistens in Meilen (1 Meile = etwa 1,6 Kilometer ) angegeben, jedoch findet man auch durchaus Schilder, auf denen die Entfernung in Kilometern angegeben sind.


Anschnallpflicht

Eine Anschnallpflicht besteht in allen Bundesstaaten.


Fußgänger

Fußgänger haben in den USA immer Vorrecht.
  -  Oft kann man "Peds xing" auf die Strasse gemalt sehen, auch ausser Orts wird so vor kreuzenden Fussgängern gewarnt.
  -  Schilder können ebenfalls Fußgängerüberwege anzeigen. "Yield to Peds", "Peds xing" oder "Pedestians crossing" steht dann zum Beispiel drauf.
  -  Zebrastreifen gibt es auch in USA, sie haben die gleiche Bedeutung wie hier.


Geschwindigkeitsbeschränkungen

Die Geschwindigkeitsbegrenzungen werden nur in Meilen angegeben. Radarkontrollen werden auch in Amerika gemacht! Fast überall gilt:
  -  Innerorts: 25 bis 35 mph
  -  Schulen:  15 mph 
  -  Fernstraßen:  55 bis 75 mph
  -  Interstate-Highways:  65 und 75 mph


Carpool

In den Städten sind Fahrzeuge mit mehreren Insassen oft berechtigt, besondere Fahrspuren allein zu benutzen.  Mit wie vielen Personen ein Auto zum Carpool wird, zeigen weisse Schilder an, auf denen das Wort Carpool steht, sowie die Anzahl der Personen die im Auto sein müssen. Meistens sind die linken Fahrspuren dem Carpool vorbehalten.


Überholen

Überholen ist links und in den meisten Bundesstaaten auf mehrspurigen Strassen auch rechts erlaubt.


Rechtsabbiegen bei roter Ampel

Rechtsabbiegen bei roter Ampel ist in den meisten US-Staaten erlaubt. Das Verhalten des Fahrers gleicht dem Überqueren eines Stopschildes.
Hinweisschilder findet man nur, wenn Rechtsabbiegen bei Rot verboten ist.


4-Way-Stop

Völlig unbekannt sind in Deutschland die sogenannten 3-Way-Stop oder 4-Way-Stop Schilder. Diese gibt es an Kreuzungen mit drei oder vier Strassen. Dort steht dann an jeder Strasse das selbe Schild.
Es gilt die Regel: das Fahrzeug, das zuerst an der Kreuzung stoppt, darf auch wieder zuerst fahren, dann das zweite usw.


Schulbusse

Hält der Schulbus, schaltet der Fahrer alle Blinklichter ein und ein Stop-Schild klappt aus. 
Alle Verkehrsteilnehmer müssen ihre Fahrzeuge stoppen, auch die auf der Gegenspur.
Rund um Schulen und Kindergärten gelten verschärfte Verkehrsregeln. Verstöße dagegen werden hart geahndet!


Parken in Ortschaften

Parken verboten: an Bushaltestellen, in der Nähe von Hydranten (3m), Parkverbotszonen, vor abgesenkten Bordsteine (Ausfahrt), auf Gehwegen, auf Fußgängerüberwegen, in zweiter Reihe.

Farbcodes für das Parken auf den Rändern der Gehwege:

  -  rot: absolutes Halteverbot
  -  weiß: 5 Minuten während der Geschäftszeit
  -  grün: Kurzparken, Schilder oder eine Zahl auf dem Bordstein geben dieHöchstparkzeit in Minuten an.
  -  blau: Parkplatz für Behinderte
  -  gelb/schwarz: Lkw-Ladezone bzw. Haltestellen für Notfahrzeuge
  -  gelb: Laden und Entladen bis maximal 20 Minuten; Fahrer von Privat-Fahrzeugen müssen beim Auto bleiben

Parkregeln sollte man genau beachten, sonst wird es teuer. Übrigens, immer auf Zusatzschilder achten. Manchmal darf man an bestimmten Tagen im Monat nicht parken, obwohl es für den Rest des Monats erlaubt ist. Bei Kurzparkzonen sind nicht unbedingt Parkuhren da. Die Überwachung funktioniert trotzdem, also bitte Zeiten einhalten.


Tanken in den USA

Benzinsorten: Es gibt folgende Sorten von Benzin:
  -  Regular & Unleaded [87 Oktan - passt bei den meisten Autos]
  -  Plus [89 Oktan]
  -  Premium [ 91 Oktan]
  -  Diesel [hauptsächlich an Truck Stops]
Bezahlen:
In den USA muß , im Gegensatz zu Deutschland, immer im Voraus bezahlt werden!
  -  In der Tankstellte beim Kassierer [ Empfohlen - Bargeld oder Kreditkarte]
  -   Direkt an der Zapfsäule mit Kreditkarte.[Achtung, hier wird oft die Postleitzahl (Zip Code) verlangt. Dann funktionieren europäische Karten meist nicht!]

In der Regel wählt man zuerst („pre-paid“) einen Betrag / Menge aus, für den man tanken möchte. Besser einen etwas höheren Betrag auswählen, die Differenz holt man sich dann wieder beim Kassierer oder - bei Zahlung mit der Kreditkarte - wird nur der tatsächliche Verbrauch abgebucht.


Verkehrskontrollen

Polizeifahrzeuge mit Blaulicht und/oder eingeschalteter Sirene bleiben immer hinter dem zu kontrollierenden Fahrzeug und fordern meist über den Aussenlautsprecher auf den Motor auszuschalten.

  -  Rechts blinken, an der rechten Fahrbahnseite anhalten, Motor abstellen und Hände auf das Lenkrad legen.
  -  Warten sie auf weitere Anweisungen.
  -  Nur nach Aufforderung aussteigen.
  -  Haben Sie die Papiere in der Jackentasche oder im Handschuhfach, weisen sie den Polizist darauf hin bevor sie in die Tasche oder Fach greifen. Amerikanische Polizisten sind schnell mit der Waffe wenn sie sich bedroht fühlen!


Alkohol am Steuer

Es gibt eine einfache Regel:  0,0 Promille

Trunkenheit am Steuer (driving under influence = DUI) ist ein ernstes Delikt und kann schnell zu einem Gefängnisaufenthalt führen. In den meisten Bundesstaaten gilt die 0,8 Promille Grenze . Einige Bundesstaaten verlangen von Fahrern unter 21 Jahren Null Promille.

Das Befördern von Alkohol im Innenraum des Pkw kann zu Schwierigkeiten mit der Polizei führen. Sicherheitshalber sollte man alle alkoholischen Getränke im Kofferraum transportieren. Das Verhalten bei Polizeikontrollen wird bei Verdacht genauestens protokolliert und hinsichtlich des Grades der Trunkenheit bewertet.  Bei Verhaftungen haben Sie das Recht das deutsche Konsulat oder die deutsche Botschaft zu benachrichtigen.

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr!