Drei Tage nachdem Woody ihr Fohlen bekommen hatte, entschloss sich auch Kitty ihr Baby auf die Welt zu bringen.

Zu einer sehr menschenfreundlichen Zeit, nämlich um 9:15 Vormittag erblickte ein kleiner Hengst das Licht der Welt. Der kleine Bursche wurde von Matthias mit einem grossen Namen ausgestattet und wird nun "Thor" gerufen. Schon kurz nach der Geburt stand der Kleine ganz lässig auf, ohne die üblichen Fehlversuche und Purzelbäume, und blieb dann munter für geschlagene zwei Stunden auf den Füssen. Das bay Tobiano Hengstchen durfte seither jeden Tag in den Freilauf und zeigt einen erstaunlichen Spass an Galoppwechseln. Mal sehen ob er das auch noch so gerne macht, wenn er einmal unter dem Sattel ist. Doch bis dahin darf Thor erst einmal Fohlen sein und das Fohlen-ABC lernen.