Das neue Jahr ist gerade mal fünf Tage alt, da steht schon der erste Kurs des Jahres an.

Monika Hagen, Pferdewirtschaftsmeisterin, lud zu einem Fütterungsseminar ein. Über zwanzig Teilnehmer hörten gespannt zu was es zu dem Thema Pferdefütterung alles gibt. Begonnen wurde das Seminar mit einem kurzen Abriss der Pferdebeurteilung. Dazu standen mehrere Pferde in der Reithalle zur Auswahl. Geduldig erklärte Moni allen worauf man achten sollte und es gab so manches Gelächter bei den verschiedenen Kommentaren der einzelnen Pferdebesitzer. Nachdem alle mehr oder weniger den Sinn der Pferdemusterung verstanden hatten, ging es in den Stall. Dort hatten Moni und Conny Futter abgewogen und verschiedenes Futter auf einem Tisch bereit gestellt. Moni referierte gut gelaunt und mit viel Humor über die verschiedenen Futtersorten, deren Einsatzgebiete und deren Wirkung auf das Pferd. Selbst bei den Vitaminen, Elektrolyten und Spurenelementen kam bei den Teilnehmern keine Langeweile auf. Gekonnt führte Moni durch eine sehr trockene Thematik, nicht zuletzt unterstützt von "Co-Moderatorin" Boogie (Paint Horse Stute), die sich sehr bemühte etwas von den Futterproben zu erhaschen und damit für Heiterkeit sorgte. Anschließend demonstrierte Moni noch an einigen Pferden wie man mit Hilfe eines simplen Maßbandes das Gewicht eines Pferdes errechnen kann.
Die Formel dafür lautet L² x U : 11900 = G
Wir haben es ausprobiert, es funktioniert tatsächlich. Natürlich nicht aufs Milligramm, aber genau genug um die Futtermengen zu berechnen. Bei so viel Futter bekamen schließlich auch die Kursteilnehmer einen gesunden Hunger. In gemütlicher Runde, bei Weißwürst' und Brezn von Alfons (hervorragend wie immer) und einer Schwarzwälder Kirschtorte von Conny (da hätte man drei Stück verdrücken können) ging schließlich ein informativer und unterhaltsamer Kurs zu Ende.

Bilder v. l.: Heu abwiegen, Pferde beurteilen, Infos zu Futter und Futterzusätzen, Brotzeit für die Kursteilnehmer