Der neunte Februar war in Stossberg wieder einmal der Tag der Rinderleute.

Nachmittags um eins wurde in der Reithalle wieder einmal die Cutting-Maschine aufgebaut. Mittlerweile ist ja fast keine Gewöhnungsphase mehr nötig, denn die Pferde kennen das schwarz-weiße Tier ja schon. Neben den alten Hasen Handle, Cherokee und Cash waren zum ersten Mal  auch Abolo, Boogie und BeauKay am Start. Und die Neuen bewiesen, dass man sich manchmal sehr irren kann. Wir alle dachten für die immerhin schon zwanzig Jahre alte BeauKay - erfahren am Rind - wäre die Maschine überhaupt kein Thema, doch Martina auf ihr hatte ganz schön zu tun um sie auch nur in die Richtung der mechanischen Kuh zu bringen. Carmen hatte auf ihrem Abolo auch Mühe, aber um ihn von der Kuh soweit fern zu halten dass er sich nicht in den Seilen verheddern konnte. Abolo fand das "Spielzeug" ganz toll. Boogie dagegen war sehr zurückhalten und ließ Max auf ihr ganz schön arbeiten. Handle und Alfons machten eine gewohnt gute Figur an der Kuh und Cherokee findet auch so langsam Spaß an der Sache. Joachim hatte die Stute auch sehr ausgiebig auf die mechanische Kuh vorbereitet. Sabrina schließlich ging dann noch mit Cash an den Start. Der Papa von Sunny ist nicht so routiniert wie seine Tochter, aber es hat Sabrina viel Spaß gemacht. Noch ein paar Runden an der Cutting Maschine und Cash wird eine echte Konkurrenz für seine älteste Tochter.

   
 Sabrina mit dem Paint Horse Hengst "GCC Lets Talk Cash"  Martina auf der Quarter Horse Stute "BeauKay of Money"

Anschließend fand um 17 Uhr noch die Jahreshauptversammlung des Western Reitvereins statt. Achtzehn Mitglieder fanden sich im Gasthof Sonne in Haldenwang ein und konnten sich über eine positive Bilanz des letzten Jahres freuen. Sowohl finanziell als auch sportlich steht der Verein glänzend da. 2013 konnten im Verein mehrere Europameister gefeiert werden. Außerdem wurden zwei Jugendliche vom Stall für die Jugendweltmeisterschaften (Paint Horses) in Fort Worth ausgewählt. Die mittlerweile über die Grenzen des Oberallgäues bekannte Country Night fährt einen Rekord nach dem anderen ein und dank der vielen, sehr engagierten Helfer und Sponsoren kann der Reitverein so manchen Workshop und manche Veranstaltung erfolgreich auf die Beine stellen. Auch für 2014 sind wieder einige Veranstaltungen geplant, darunter wieder die Country Night mit Line Dance Workshop, Kurse mit Dick Gahimer (Florida), evt. Nancy Cahill (Texas) und Roger Kupfer sowie Fohlenschau und auch eventuell ein Ranch Horse Day. Was auch immer wir im Reitverein unternehmen werden, die Termine dazu werden wir auf unserer Seite Termine rechtzeitig bekannt geben.